Keks zum Kaffee?

In dem kleinen Café nebenan,
Da sitzen Zweie wichtig,
Wissen ganz genau, wie’s gut und auch noch
besser werden kann,
Und machen ohne Zweifel schon seit Kindheitstagen gewohnheitsmäßig alles richtig.

Kurieren eben mal die Welt,
Sind Männer großer Worte,
Verdienen oder sagen wir mal besser haben jede Menge Geld,
Und vertilgen jetzt bereits das zweite Stück von dieser leck’ren Himbeerbiskuitsahnetorte.

Der Kaffee jedoch ist viel zu stark,
Den Service kennt man schneller,
Bei Schmidt’s Café von gegenüber ist die Deko nicht so karg,
Und überhaupt, da gibt’s den Gratiskeks auf jedem Kaffeetassenunterteller.

Elke hat’s indes nicht eilig,
Sie bedient sonst wirklich gern,
Der Kaffee wird nächstens wieder milder, sie schwört’s
hoch und heilig,
Und beißt quietschvergnügt in beide Kekse, während
ungeduldig nach ihr winken zweie Herrn.

*

9 Gedanken zu “Keks zum Kaffee?

  1. Die Elke finde ich cool,doch die
    hätte diese zwei Spacken
    rausschmeißen müssen.
    Vielleicht auch nicht.
    Die hätten nicht mal das verstanden.
    L.G.
    Mirso

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s