Unfassbare Nähe – Rezension –

Anita Moorjani: „Finde deinen Himmel auf Erden“, arkana-Verlag

Wenn man das erste Buch von Anita Moorjani, „Heilung im Licht“ gelesen hat, in dem sie uns von ihrer Nahtoderfahrung, ihrer Gesundung von einem Krebsleiden und den Konsequenzen, die sich für ihr Denken über sich und die Welt daraus ergeben haben, erzählt, dann fragt man sich etwas bang, wie es wohl werden wird, ihr zweites Buch zu lesen. Hat sich die große Klarheit, mit der sich ihre Botschaft bei der Lektüre des ersten Buches vermittelt hat, gehalten oder hat der Alltag und die Zeit, die inzwischen vergangen ist, alles wieder relativiert?
Auch beim ersten Durchblättern des Buches, das Kapitel für Kapitel Glaubenssätze, die uns gefangen halten, solchen gegenüberstellt, die uns befreien können, und das jeweilige Kapitel mit Tipps zur Selbstüberprüfung abschließt, frage ich mich noch, ob ich eins der abertausend Kochbücher zur Zubereitung des perfekten Glücks vor mir habe, die den Buchmarkt überschwemmen.

Aber schon nach wenigen Seiten wird mir klar: es ist immer noch die selbe Anita Moorjani, die hier mit ungebrochener Sicherheit von etwas spricht, das diese Welt fundamental anders sieht, als es unser Denken gewohnt ist, anzuerkennen: von der heilsamen Kraft einer uns alle verbindenden ewigen Liebe, die wir nicht erlangen, nicht erarbeiten und nicht verdienen müssen noch können, weil wir diese Liebe im tiefsten Grund unseres Seins bereits sind. Dessen gewahr zu werden, gibt unserem Leben Sinn, in welcher Lage auch immer: solcher Art ist ihre Botschaft.

Ich kann mich nur erneut bei Anita Moorjani bedanken für die Liebe, die sie erfahren hat und die sie in unfassbarer Nähe mit uns teilt. Hier wird Lesen zur wohltuenden Begegnung von Seelengeschwistern.
Und falls sie als nächstes wirklich ein Kochbuch schreiben sollte, dann werde ich – auch wenn ich bereits ein Meister in der Zubereitung von Spaghetti und ähnlich komplizierten Gerichten bin – auch dieses lesen, im Vertrauen, dass sich mir vermitteln wird, wie man Spaghetti mit Liebe kocht.
Danke!!!

Michael Feuser

 

*

8 Gedanken zu “Unfassbare Nähe – Rezension –

    1. … von einem wunderbaren Buch. Vielen Dank, liebe Marion, du siehst, ich interessiere mich für deinen Fachbereich: die Glücksforschung. Das ist auch etwas, das Anita Moorjani immer wieder schreibt: wieso bringen wir uns gegenseitig alles mögliche bei, nicht aber, wie wir glücklich zu werden, uns an anderen und an uns selbst zu freuen lernen können?
      In diesem Sinne: eine glückliche Woche dir,
      Michael

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s