Fensterblick

Weißt Du, wie wir da am Fenster standen,
Zwischen uns noch eine gute Handbreit Raum,
Schauten nur hinaus und schwiegen,
Oder … jedenfalls redeten wir kaum,

Und jetzt, nach all der langen Zeit,
Selbst, wenn ich niemals mehr Dich sähe,
Ist sie noch und bliebe mir die Selbe:
Unfasslich Deine Nähe!

*

5 Gedanken zu “Fensterblick

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s