7 Gedanken zu “

  1. Das Bild ist wunderschön. Wie Monettupfen. Sie bilden einen starken sich im Wind beugenden Baum und im Wind fliegenden Klatschmohn. Ich finde viel blauen Himmel mit weißer Zuckerwatte oder sonstigen Dampfgebilden. Dazwischen treiben wir, die braune Erde und das Grün der Blätter. Oder wir sind Klatschmohnblüten, die Tunken in der Sommersoße, die rosa Kartoffeln in der erdigen Stippe. Das unbeschwerte Vergehen zeigt ein episches Weltbild mit gereifter Gelassenheit im Vorbeiwehen.
    Wer so malt, ist von innen kunterbunt beseelt wie ein Regenbogenfisch, der glücklich seine Schillerschuppen an andere weiterverschenkt – weil er es ist. Weil er es kann….🧚‍♀️

    1. Wow, da fliege ich gleich mit auf vor lauter Glück über eine solche Expertise aus berufenem Munde und werfe im Vorbeiwehen tolldreist der Fee eine Kusshand zum Dank und zum Gruße zu!
      Schön, mal wieder von dir zu hören, liebe Fee!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s